François Wales zum Direktor Peugeot Sport ernannt

François Wales wird neuer Direktor von Peugeot Sport. Er folgt auf Bruno Famin, der als Director of Operations im Generalsekretariat des Motorsportverbands FIA neue Wege geht.

Im vergangenen Jahr verantwortete François Wales die Entwicklung von Kundensportfahrzeugen der Groupe PSA sowie von elektrifizierten Sportwagen der Reihe „Peugeot Sport Engineered“, deren erstes Exemplar – das Concept Car 508 Peugeot Sport Engineered – im März auf dem Genfer Automobilsalon enthüllt wurde.

François Wales ist Absolvent der französischen Ingenieurhochschule Supélec und ist bereits seit 1989 für die Groupe PSA tätig, unter anderem als Project and Engineering Manager in Frankreich, China und Spanien. Anfang 2018 wechselte er zu PSA Motorsport als Manager of the Customer Competition Vehicles Department, wo er unter anderem für die Entwicklung der neuen PSE Modellreihe und des 208 R2 zuständig war.

François WalesEs ist mir eine Ehre, die Leitung von Peugeot Sport zu übernehmen und mit einem so engagierten Team zusammenzuarbeiten. Im vergangenen Jahr haben wir mit der Entwicklung eines neuen, breit aufgestellten Angebots an hochleistungsfähigen, emissionsarmen elektrifizierten Sportwagen für die Marke Peugeot und eines neuen 208 R2 für unsere Motorsportkunden begonnen. Peugeot Sport wird in der spannenden Zukunftsstrategie der Löwenmarke künftig eine noch größere Rolle spielen.“

Jean-Marc Finot, Senior Vice President PSA Motorsport: „Ich danke Bruno Famin für seine großen Verdienste, die er sich als Direktor von Peugeot Sport seit 2012 erworben hat, und bin stolz auf seine neue Rolle bei der FIA. Jean-Philippe Imparato, Senior Vice President Peugeot, und ich sind überzeugt, dass François Wales – der im vergangenen Jahr eine Schlüsselrolle in den diversen Projekten von Peugeot Sport gespielt hat – die ideale Besetzung ist, um diese Abteilung mit ihren herausragenden Mitarbeitern zu leiten.“