Free2Move Lease setzt Aufwärtstrend weiter fort

Free2Move Lease setzt Aufwärtstrend weiter fort

Free2Move Lease1 blickt auf den erfolgreichsten Jahresauftakt seit seiner Gründung vor zwei Jahren zurück. Neben dem Geschäftswachstum steht weiterhin der Ausbau der maßgeschneiderten Dienstleistungen für Firmenfuhrparks im Fokus.

Free2Move Lease setzt den Schwerpunkt auf das gewerbliche Kilometer-Leasing und richtet sich sowohl an gewerbliche Einzelabnehmer als auch an Flottenkunden. Neueste Zahlen belegen: Free2Move Lease hat den erfolgreichsten Jahresstart seit seiner Gründung im Jahr 2017 hingelegt: Allein im Zeitraum Januar bis April 2019 zählte die Business Unit der Groupe PSA weit über 15.000 neue Leasing-Verträge über alle Marken, was einer Steigerung von 59,2 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht.

Darüber hinaus wurde das Serviceangebot im 1. Quartal weiter ausgebaut. So kann seit dem 1. April die UVV2-Prüfung in den Leasingvertrag integriert und ganz komfortabel mit einem Routinetermin kombiniert werden. Neu im umfassenden Angebot von Free2Move Lease ist zudem das Schadenmanagement. Ab sofort steht Free2Move Lease Kunden im Ernstfall sowohl ein internes Team, als auch ein breites Netzwerk 24 Stunden an 365 Tagen zur Seite − egal ob in Deutschland oder Europa.

In der zweiten Jahreshälfte erwartet die Kunden von Free2Move Lease die Einführung weiterer Produkte und Services:

  • Neue Schadenkataloge, getrennt nach Pkw und Transportern, für eine noch fairere Bewertung des Fahrzeugzustands bei Rückgabe am Ende der Vertragslaufzeit.
  • Der Rücknahmeprozess wird zudem im 2. Halbjahr einer Prüfung zur Zertifizierung unterzogen, um den Kunden noch mehr Sicherheit zu bieten.
  • Die für Kraftstoffe angebotenen Tankkarten werden um zwei weitere für das Laden von Elektrofahrzeugen ergänzt, um die Kunden beim Umstieg auf E-Mobilität zu unterstützen.
  • Dazu passt auch das Leasing-Angebot für Wallboxes zum Aufladen der Fahrzeuge auf dem Betriebsgelände oder beim Fahrzeugnutzer zuhause.