DS Automobiles beim Rose of Charity Sailing Cup 2019…

Zum sechsten Mal in Folge konnten deutsche TV- und Filmschauspieler bei der Regatta „The Rose of Charity“ ihr Segelkönnen unter Beweis stellen. Der Wettstreit mit den Crews weiterer DS Partner, darunter Marinepool oder Sodastream, stand in diesem Jahr erneut im Zeichen des Umweltschutzes. Genauer wurde das Engagement der Organisation „OceanCare“ in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. Diese setzt sich in internationalen Gremien insbesondere für den Meeresschutz ein.

Den ersten Platz bei der Segelregatta holte sich das Team rund um den deutschen Moderator und Entertainer Wolfgang Lippert, das DS Automobiles ins Rennen geschickt hat. Bei der Siegerehrung im Rahmen eines abschließenden Barbecues mit allen Teilnehmern freute sich die Crew über den Pokal sowie über viel Aufmerksamkeit für den guten Zweck.

 

Als Initiator und Gründungsmitglied engagiert sich DS Automobiles seit 2013 bei der Rose of Charity. 2019 segelten Hannes Janicke, Dennenesch Zoudé, Heio von Stetten und zahlreiche weitere Schauspielstars gemeinsam mit ausgewählten Medienvertretern sowie Kooperationspartnern aus der Mode- und Gastronomiebranche für die Premium-Marke aus Paris.

Insgesamt waren beim Rose of Charity Sailing Cup 2019 18 Yachten mit rund 100 Teilnehmern am Start. Der exklusive Törn wurde von einem Film-Team der ARD-Sendung „Brisant“ sowie vom Nachrichtenmagazin Focus begleitet. Dank regelmäßiger Berichte und Interviews fand das Segelevent in der deutschen Öffentlichkeit großen Anklang.

Lukas Dohle, Brand Manager DS Automobiles: „Die Rose of Charity ist mit einem Erfolgserlebnis für DS Automobiles zu Ende gegangen. Wir freuen uns mit Wolfgang Lippert und seiner Crew über den Sieg bei der diesjährigen Segelregatta. Ich möchte mich bei allen bedanken, die sich gemeinsam mit der Marke für das Charity-Event engagiert und die Werte von DS Automobiles bestens repräsentiert haben.“

Facebook Comments