Voll elektrisch! PEUGEOT elektrifiziert seine leichten Nutzfahrzeuge zu 100 Prozent

Die elektrische Revolution für Gewerbekundinnen und -kunden hat begonnen: PEUGEOT bietet jetzt eine Reihe von vollelektrischen Transportern an. Die elektrischen Transporter von PEUGEOT beinhalten 100 Prozent der Funktionalität herkömmlicher Dieselfahrzeuge, sind aber geräusch-, vibrations-, emissions- und geruchlos.

Mit dieser kompletten Palette von 100 Prozent elektrischen Transportern, die zu den ersten auf dem Markt gehören, möchte PEUGEOT bis 2022 Marktführer für emissionslose Transporter in Europa sein. Ziel ist es, den Gewerbekundinnen und –kunden ein neues Maß an Sicherheit zu bieten und die herkömmlichen Formen der Umweltverschmutzung zu reduzieren, und das in einer Zeit, in der die aktuellen gesellschaftlichen Trends immer mehr Nutzfahrzeuge im städtischen Raum erfordern.

PEUGEOT wird bis Ende 2021 in Europa 4.000 elektrische Nutzfahrzeuge ausliefern und verfügt bereits über einen Auftragsbestand von 10.000 Fahrzeugen.

100 Prozent elektrifizierte Fahrzeuge: Mit der Einführung des PEUGEOT e-Partner* (Energieverbrauch für PEUGEOT e-Partner L1 Pro 50 kWh Batterie mit Elektromotor 136 PS (100 kW): bis zu 22,0 – 20,01 kWh/100 km (kombiniert); CO2-Emissionen in g/km: 01) und des PEUGEOT e-Boxer* (Energieverbrauch für PEUGEOT e-Boxer L1H1 37 kWh Batterie mit Elektromotor 122 PS (90 kW): bis zu 36,21 kWh/100 km (kombiniert); CO2-Emissionen in g/km: 01) in diesem Herbst, die sich zum PEUGEOT e-Expert* (Energieverbrauch für PEUGEOT e-Expert Kastenwagen L2 mit Elektromotor 136 PS (100 kW): 23,8 – 231 kWh/100 km (kombiniert); C02-Emissionen in g/100 km: 01) gesellen, der letztes Jahr eingeführt und mit dem Titel „International Van of The Year“4 2021 ausgezeichnet wurde, ist die gesamte Palette der leichten Nutzfahrzeuge von PEUGEOT jetzt elektrisch. Alle elektrischen Transporter von PEUGEOT zeichnen sich dadurch aus, dass sie im Vergleich zu den Dieselversionen keine Kompromisse hinsichtlich des Nutzvolumens oder der Zweckmäßigkeit eingehen und gleichzeitig alle Vorteile des Elektromotors bieten: niedrigere Betriebskosten, einfaches Fahren, sofortige Beschleunigung, hohes Drehmoment und die völlige Abwesenheit von Lärm, Vibrationen, Gerüchen und Emissionen. Die Fachleute verliehen dem neuen PEUGEOT e-Partner* in Großbritannien den Titel Van of the Year (WhatCar? Van & Commercial Vehicle of the Year Award), nachdem bereits die drei Fahrzeuge der Löwenmarke, PEUGEOT Partner, PEUGEOT Expert und PEUGEOT Boxer, in ihren jeweiligen Kategorien für ihre Praxistauglichkeit ausgezeichnet wurden.

Neben diesen zu 100 Prozent vollelektrischen Fahrzeugen wird PEUGEOT noch in diesem Jahr die Produktion seines ersten Brennstoffzellen-Elektrotransporters, des PEUGEOT e-Expert Hydrogen2 (zum Zeitpunkt der Pressemeldung noch nicht bestellbar), aufnehmen. Damit erweitert die Löwenmarke ihr Angebot um fortschrittliche Elektrifizierungstechnologien.

„Wie angekündigt haben wir bis Ende 2021 eine zu 100 Prozent elektrifizierte Nutzfahrzeugpalette. Um weiteren Kundenbedürfnissen gerecht zu werden, werden wir in den kommenden Wochen eine Wasserstoff-Brennstoffzelle für unseren Transporter anbieten, was unser kontinuierliches Engagement für Innovationen unterstreicht”, betont Xavier Peugeot, Geschäftsführer des Unternehmensbereichs Nutzfahrzeuge der Stellantis Gruppe.

Linda Jackson, Global CEO PEUGEOT, sagt: “PEUGEOT hat sich zum Ziel gesetzt, der führende Akteur beim Wandel und bei der Umstellung des Geschäftssektors auf reine Elektrofahrzeuge zu sein. Natürlich sind die Nutzungskosten ein sehr starkes Argument für die Kundinnen und Kunden, aber wir zeigen auch, dass das Fahren von elektrischen Nutzfahrzeugen ein Vergnügen ist: für die Fahrerinnen und Fahrer, die ein neues, angenehmes Fahrerlebnis haben, und für alle um sie herum, die von einer ruhigen Umgebung ohne Lärm und Geruch profitieren.”

Die Palette der elektrischen Nutzfahrzeuge von PEUGEOT

100 Prozent elektrischer PEUGEOT e-Partner*

Der PEUGEOT Partner ist seit seiner Einführung im Jahr 1996 in mehr als 100 Ländern auf dem Markt und wurde bereits 2.000.000 Mal produziert, was seinen langjährigen kommerziellen Erfolg und die zahlreichen Auszeichnungen unterstreicht, darunter die Auszeichnung “International Van Of The Year”4 2019 für die derzeitige Generation. Der PEUGEOT Partner ist seit seiner Markteinführung im Jahr 2018 europäischer Marktführer im F1-Segment (Vans) mit stetig wachsenden Marktanteilen und ist nun auch mit einem 100 Prozenten elektrischen Antrieb erhältlich.

Der neue PEUGEOT e-Partner* bietet:

  • eine Reichweite von bis zu 275 km nach WLTP (Worldwide harmonized Light vehicles Test Procedure),
  • 2 Längen (Standard und Lang),
  • 2 Silhouetten: Van (bis zu 3 Sitze) und erweitertes Fahrerhaus (bis zu 5 Sitze),
  • Anhängelast bis zu 750 Kilogramm,
  • eine Nutzlast von bis zu 800 Kilogramm,
  • ein Ladevolumen von bis zu 4,4 m³, wie bei der Verbrennerversion.

Der PEUGEOT e-Partner* basiert auf der Multi-Energie-Plattform EMP2 (Efficient Modular Platform) und verfügt über einen 100 Prozent elektrischen Motor mit einer maximalen Leistung von 100 kW (136 PS) und einem maximalen Drehmoment von 260 Nm, das ab dem Start zur Verfügung steht und für ein sofortiges Ansprechverhalten sorgt, ohne Vibrationen, Geräusche, Schaltvorgänge oder Gerüche und ohne CO2-Emissionen.

Der PEUGEOT e-Expert* und der PEUGEOT e-Expert Hydrogen*

Das Segment der kompakten Vans umfasst mehr als 750.000 Fahrzeuge pro Jahr in Europa, und der PEUGEOT Expert hat seine Präsenz in diesem Segment seit seiner Einführung im Jahr 2016 jedes Jahr gesteigert. Von der jüngsten Generation wurden bereits über 195.000 Fahrzeuge verkauft.

Die Elektroversion wurde 2021 zum “International Van of the Year”4 gewählt – das sechste Fahrzeug von PEUGEOT, das diese Auszeichnung seit seiner Einführung im Jahr 1992 erhält.

Der neue PEUGEOT e-Expert* verfügt über:

  • eine Auswahl von zwei Batterien mit 50 kWh und 75 kWh und zwei Reichweiten, die bis zu 330 km im WLTP Homologationszyklus3 bieten,
  • 3 Längen (Kompakt, Standard und Lang),
  • eine Anhängelast von 1.000 Kilogramm und eine Nutzlast von 1.275 Kilogramm,
  • ein Ladevolumen, das mit dem der Verbrennerversion identisch ist (6,6 m³).

Wie der PEUGEOT e-Partner*, basiert der PEUGEOT e-Expert* auf der Multi-Energie-Plattform EMP2 (Efficient Modular Platform) und bietet einen 100 Prozent elektrischen Antrieb mit einer maximalen Leistung von 100 KW (136 PS) und einem maximalen Drehmoment von 260 Nm, das vom Start an verfügbar ist.

Darüber hinaus startet PEUGEOT die Produktion einer mit einer Wasserstoff-Brennstoffzelle betriebenen Elektroversion, dem PEUGEOT e-Expert Hydrogen2. PEUGEOT ist einer der ersten Hersteller, der diese Antriebsart in Serie anbieten wird. Der neue PEUGEOT e-Expert Hydrogen2 ist ein innovatives Plug-In-Wasserstoff-Brennstoffzellen Elektrofahrzeug mit mittlerer Leistung, das aus folgenden Komponenten besteht:

  • einer Brennstoffzelle, die mit Hilfe des im Tanksystem enthaltenen Wasserstoffs den für den Antrieb des Fahrzeugs erforderlichen Strom erzeugt,
  • einer Lithium-Ionen-Hochspannungsbatterie mit einer Kapazität von 10,5 kWh, die über das Stromnetz aufgeladen werden kann und die in bestimmten Fahrphasen auch den Elektromotor antreibt.

Dieser neue PEUGEOT e-Expert Hydrogen2 hat außerdem:

  • die Fähigkeit, alle Strecken ohne lokale CO2-Emissionen zurückzulegen,
  • die Möglichkeit, innerhalb von drei Minuten Wasserstoff zu tanken, um eine Reichweite von mehr als 400 km im WLTP-Homologationszyklus1 zu erzielen (in der Zulassung),
  • eine Ladesteckdose für die Hochvoltbatterie,
  • zwei verfügbare Längen (Standard und Lang), mit den gleichen Ladevolumeneigenschaften wie die Diesel- und batterieelektrischen Versionen,
  • bis zu 6,1 m³ Ladevolumen,
  • bis zu 1.100 Kilogramm Nutzlast,
  • bis zu 1.000 Kilogramm Anhängelast.